Der heldenBlog.

Heldenhaftes.

Neues über den Heldenmacher, Heldentipps…..

Die Digitalisierung ist wohl aktuell das kontrovers diskutierteste Thema überhaupt und hat natürlich auch Einfluss auf die Führung von Mitarbeitern. Egal ob es um die Krankmeldung von Mitarbeitern geht oder die Aufzeichnung von Bewegungsdaten in Produktionsprozessen, in vielen Bereichen erzeugt es Unklarheit, Konflikte, Ängste und Unbehagen. Ob bei Mitarbeitern oder auch bei Führungskräften herrscht Ungewissheit und am Ende wird dieses Thema nicht angegangen und lieber erstmal ignoriert. Jemand wird schon eine Lösung finden.

Diesen einen Chef hatten wir doch alle schon einmal. Cholerische Anfälle gehören zur Tagesordnung. Frauenfeindliche Sprüche ziehen sich durch jede Gruppenansprache. Fehler werden breitgetreten und die betroffene Person wird von der ganzen Truppe bloßgestellt. Der Chef brüstet sich damit, seine Mitarbeiter mal wieder richtig zusammengefaltet zu haben. Und eigentlich ist er der einzige, der was kann. Und du denkst dir, was für ein Arsch. Genauso gibt es die andere Seite, die dich als Mitarbeiter unzufrieden werden lässt.

Iron Man, Batman, Captain America oder doch der unglaubliche Hulk? Wenn Sie einen kleinen Jungen nach seinem Lieblingssuperheld fragen, dann wird er Ihnen sofort einen Antwort nennen können. Auch Sie, haben vielleicht einen Favoriten,den Sie sofort In Ihr Team holen würden, weil er Ihnen sympathisch oder sogar etwas ähnlich ist. Doch es wäre vielleicht genau die falsche Wahl.Als Führungskraft sollte uns ganz bewusst sein, welche Teamtypen wir in unserem Team haben, welche wir noch benötigen und wie wir einen Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Charakteren fördern.

Jedes neue erfolgreiche Team startet an einem bestimmten Punkt. Wie dieser Punkt gestaltet ist, dafür sind Sie als Führungskraft, Trainer oder Teamcaptain verantwortlich. Die ersten Worte, der erste Eindruck und das erste Meeting sollten besonders durchdacht werden. Denn die ersten zwei Tage entscheiden zwar nicht unbedingt ob sie mal erfolgreich arbeiten werden, doch sie entscheiden dafür aber, ab wann sie erfolgreich arbeiten werden. Dieser Verlauf kann jede Art von produktiver Gemeinschaft betreffen.

Jeden Morgen kleiden wir uns, bevor wir zur Arbeit gehen. Am besten natürlich so, dass es unseren Mitmenschen gefällt. Gerade wenn wir einen wichtigen Termin haben, wie z.B. ein Vorstellungsgespräch, einen lukrativen Kundentermin oder vielleicht sogar ein Date, suchen wir uns das Beste aus unserem Schrank heraus. Das machen wir natürlich um die Menschen von uns zu überzeugen und zu begeistern. Damit wir andere Menschen von unseren Gedanken begeistern, müssen wir auch diese passend einkleiden.

Führungskräfte befinden sich immer wieder in eigenen Konflikten. Auf der einen Seite, sollen sie allte Mitarbeiter gleich und fair behandeln. Auf der anderen Seite, sollen Sie aber verständnisvoll sein und auf individuelle Schicksale eingehen. Sie sollen wirtschaftlich denken und entscheiden , aber den Mitarbeiter nie aus den Augen verlieren. Und genauso kämpft ein Chef auch immer mit der richtigen Distanz gegenüber seinen Mitarbeitern. Machen Sie doch mal eine Abfrage, was Ihre Mitarbeiter von Ihnen erwarten. Folgende Punkte werden sicherlich am Ende auf der Flipchart stehen:Das sollen sie laut Ihrer Mitarbeiter sein: Fair, Kompetent, Konsequent, durchsetzungsstark, verständnisvoll, Unternehmer, zielstrebig, streng, entspannt, sollen den Überblick behalten, erreichbar, offen, usw...

Der Heldenmacher in Aktion.

Video abspielen

Newsletter.

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr.

Bitte beachten Sie meine Datenschutzerklärung. Mit dem Klick auf "SENDEN" akzeptieren Sie diese. Eine Abmeldung jederzeit möglich.

Erfahrungen & Bewertungen zu Marcus Appelt
Scroll to Top